Ein Wochenende, zwei Wettkämpfe, viele Medaillen

am . Veröffentlicht in News

Ein Wochenende, zwei Wettkämpfe, viele Medaillen


Nur zwei Wochen nach ihrem letzten Wettkampf (Nando-Burchard Gedenkschwimmen, wir berichteten) zeigten sich die Schwimmer und Schwimmerinnen des SV Steele 11 in allen Alterklassen von ihrer besten Seite.

Die Masters (ab Alterklasse 20) durften beim 10.Essener Master-Kurzmeeting am Freitag, den 08.Februar ihr Können unter Beweis stellen, während die jüngeren Aktiven bei den 13.Delphin-Mannschaftsmeisterschaften am darauf folgenden Samstag und Sonntag an den Start gingen. Der Austragungsort war für alle das Schwimmzentrum in Essen Rüttenscheid und so konnten zum ersten Mal dieses Jahr die Kräfte auf der 50m Bahn gemessen werden.

Die Masters machten am Freitag bereits einen gelungenen Anfang und konnten sich durch gute Leistungen über viele Podestplätze freuen.

So ließ Jürgen Baudach (Jahrgang 1945) über 50m Brust und 50m Rücken die Konkurrenz hinter sich und wurde Erster. Ein weiterer erster Platz ging an Ronald Freyenberg (Jahrgang 1974) über 50m Rücken. Er bekam außerdem die Silbermedaille für seine Leistung über 50m Brust und 50m Freistil. Auch Julia Krawiec von Jahrgang 1993 wurde für ihre Zeit über 50m Brust mit einer Goldmedaille belohnt, auch Anna-Lena Luczyk (Jahrgang 1987) konnte das Rennen über 50m Rücken für sich entscheiden. Weitere erste Plätze gingen an Claus Michalik (Jahrgang 1965, 50m Schmetterling), sowie Anni Niekämper (Jahrgang 1937, 50m Rücken).

Außerdem wechselten weitere Silber- und Bronzemedaillen den Besitzer. Sie gingen an Michaela Heiming (Jahrgang 1962, 2.Platz 50m Brust), Marcel Hüsken (Jahrgang 1989, 2.Platz 50m Rücken), Angelika Lelgemann (Jahrgang 1960, 2.Platz 50m Rücken), Iris Michalik (Jahrgang 1974, 2.Platz 50m Freistil), Peter Rehberg (Jahrgang 1958, 2.Platz 50m Brust), Christoph Rueter (Jahrgang 1990, 2.Platz 50m Freistil), Ramona Schippling (Jahrgang 1972, 3.Platz 50m Freistil) und Maike Thiele (Jahrgang 1990, jeweils 3.Platz 50m Freistil und 50m Schmetterling).

An diesen erfolgreichen Nachmittag konnten die jüngeren Aktiven im Laufe des Wochenendes ohne Probleme nahtlos anknüpfen.

Nicht zu stoppen war Benjamin Atmar (2003), der in allen fünf Rennen (50m Freistil, 50m Schmetterling, 100m Freistil, 100m Rücken, 100m Schmetterling) die Konkurrenz hinter sich lassen konnte und als Erster anschlug.

Über vier erste Plätze von fünf Starts konnte sich außerdem Rebecca Bernard freuen. Die Schwimmerin des Jahrgangs gewann über 50m Freistil, 100m Brust, 100m Freistil und 100m Rücken jeweils eine Goldmedaille. Ihre ältere Schwester Maja Bernard (Jahrgang 2001) belegte über 50m Schmetterling den ersten Platz und konnte außerdem drei Mal den zweiten Platz erschwimmen (50m Freistil, 100m Freistil, 100m Rücken).

Viele weiter Schwimmer und Schwimmerinnen konnten an die guten Leistungen des vorherigen Wettkampfes anknüpfen. So gewann Erik Baudach (Jahrgang 2001) zwei Mal Silber (50m Freistil, 100m Brust) und einmal Gold (50m Brust). Auch Jonas Bein (Jahrgang 1996) konnte über 100m Rücken die anderen Schwimmer seines Jahrgangs hinter sich lassen und besitzt nun eine weitere Goldmedaille. Zwei weitere Medaillen für den erfolgreichen Jahrgang 2003 gingen an Maximilian Frese für seine Leistung über 50m Rücken (1.Platz) und 100m Brust (2.Platz). Bei den männlichen Aktiven belegte auch Massimo Manea (Jahrgang 2002) einen ersten Platz (100m Brust). Yannik Sohns desselben Jahrgang erhielt für seine gute Zeit über 50m Rücken einen Goldmedaille und konnte über 50m Freistil den dritten Platz belegen.

Selbstverständlich standen die weiblichen Aktiven den männlichen Vereinkameraden in nichts nach. Im Jahrgang 1998 entschied Xenia Kerp die 50m und 100m Freistil für sich. Außerdem schlug sie über 200m Freistil als Dritte an. Auch Chiara Pollmanns (Jahrgang 2001) konnte die Konkurrenz über 50m und 100m Brust hinter sich lassen. Stark zeigte sich ebenfalls Isabel Schwenk von Jahrgang 1994, die über 50m Schmetterling und 100m Schmetterling von den anderen Schwimmerinnen ihres Alters nicht einzuholen war.

Zu beachten ist außerdem die Leistung von Viviane Wyrwas, die für jeden ihrer vier Starts eine Medaille erhielt. So gewann sie die zwei Rennen ihrer Hauptschwimmart (50m Rücken, 100m Rücken) und bewies, dass sie auch in ihrer Nebenschwimmart gut trainiert hat (3.Platz 100m Freistil). Auch für ihre gute Zeit über 200m Rücken erhielt sie die Bronzemedaille.

Insgesamt konnten noch viele weitere Medaillen in den Besitz der Aktiven des SV Steele 11 übergehen. Sie gingen an Pauline Broschwik (Jahrgang 2003, 3.Platz 100m Rücken), Lea Freyenberg (Jahrgang 2002, 3.Platz 100m Rücken), Patrick Hahner (Jahrgang 1994, 2.Platz 50m Freistil und 3.Platz 100m Freistil), Diana Kerp (Jahrgang 2000, 3.Platz 100m Rücken), Julian Komberg (Jahrgang 1999, jeweils 2.Platz 50m Rücken und 100m Rücken), Nele Michalik (Jahrgang 2000, 2.Platz 100m Rücken und 3.Platz 50m Freistil), Marvin Pfeiffer (Jahrgang 1999, 2.Platz 50m Freistil und 3.Platz 50m Rücken), Marvin Rohweder (Jahrgang 1988, 2.Platz 50m Rücken), Sebastian Schmidt (Jahrgang 2000, 2.Platz 50m Rücken), Svenja Sprenger (Jahrgang 1997, 3.Platz 100m Freistil) sowie Philipp Tuchel (Jahrgang 1998, 3.Platz 100m Freistil).

Herzlichen Glückwunsch an alle Aktiven und weiterhin viel Erfolg bei den kommenden Wettkämpfen!

Kontaktiere uns...

  • Besuche uns...
    Westfalenstrasse 210a
    45276 Essen
    (+49) 201 85766465 Fragen Verein /// (+49) 201 8516424  Fragen Freibad
  • Schreibe uns...
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Folge uns auf...
        Hinweis: Folgen Sie diesem Link werden persönliche Daten an Facebook übermittelt!
  • Folge uns auf...
        Hinweis: Folgen Sie diesem Link werden persönliche Daten an Instagram übermittelt!