Steele 11 im Doppelpack: NRW-Meisterschaften und Lagen-Pokal

Zwei Wettkämpfe an einem Wochenende absolvierten die Schwimmer des Steele 11 am 29.04. und 30.04.2017. Wer sich qualifizieren konnte, fuhr nach Wuppertal zu den NRW-Meisterschaften auf der langen Bahn. Die anderen Schwimmer gingen im Leistungszentrum Essen-Rüttenscheid beim 31. Lagen Pokal Schwimmen an den Start.

Für die NRW-Meisterschaften qualifizierten sich Max Brose (1998), Vivien Kerp (2000), Xenia Kerp (1998), Larissa Marx (1996) und Philipp Tuchel (1998). Max erreichte im Finale über 50m Schmetterling in 26,34 Sekunden den 8. Platz.  Außerdem ging er über 50m Freistil (11. Platz in 25,24 Sek.) und 100m Schmetterling (5.Platz 59,86 Sek.) an den Start. Vivien schwamm 50m Schmetterling in 33,01 Sekunden (13.Platz). Xenia absolvierte ebenfalls 50m Schmetterling (30,64 Sek., 8.Platz) und startete außerdem über 50m Freistil (28,59 Sek., 10.Platz). Larissa schwamm 50m Freistil in 29,22 Sekunden. Philipp konnte starke Leistungen über die Bruststrecken abrufen und schwamm Bestzeiten. 50m Brust absolvierte er in 32,01 Sekunden, 100m Brust schwamm er in 1:12,36 Minuten und die 200m Brust beendete er nach 2:39,02 Minuten.

Auch beim Lagen Pokal Schwimmen in Essen-Rüttenscheid wurde schnell geschwommen. Zu diesem Wettkampf war die Konkurrenz aus ganz Deutschland angereist und auch ein Verein aus den Niederlanden war am Start. Aufgrund zahlreicher Meldungen startete das Einschwimmen bereits um 7.30 Uhr. Dies stand guten Leistungen der Steeler Aktiven jedoch nicht im Wege.

Benjamin Atmar (2003) gewann sieben Goldmedaillen (u.A. 50m Schmetterling in 28,17 Sek.). Daniel Basha (2006) schwamm zwei Mal auf den ersten Platz (u.A . 50m Freistil in 33,01 Sek.) und hinzu kamen sechs Silbermedaillen. Ebenfalls Gold gewann Ben Konstatin Beljin (2008) über 100m Brust in 2:25,12 Minuten. Eine Silbermedaille erschwamm auch Maja Bernard (2001, 50m Brust in 44,72 Sek.). Fabian Briese (1998) wurde für seine Zeit über 100m Freistil (59,47 Sek.) mit dem dritten Platz belohnt. Lea Freyenberg (2002) gewann zwei Silbermedaillen (200m Lagen, 100m Schmetterling) und zwei Bronzemedaillen (50m Freistil, 50m Schmetterling). Florian Hiegemann (2008) war über 50m Freistil von der Konkurrenz in 52,34 Sekunden nicht zu schlagen und gewann über 50m Rücken eine Bronzemedaille (56,07 Sek.). Ben Kahlert (2008) landete nach 50m Freistil in 39,78 Sekunden auf dem dritten Platz. Eine Silbermedaille (100m Rücken 1:20,28 Min.) und zwei Bronzemedaillen (50m Brust, 200m Freistil) gingen an Diana Kerp (2000). Jule Linder (1997) gewann einen kompletten Medaillensatz (1.Platz 100m Brust in 1:38,09 Min., 2.Platz 200m Lagen, 3.Platz 50m Brust). Auch Friedrich Pütz (2007) konnte sich über eine Bronzemedaille freuen (200m Rücken 3:49,34 Min.). Jan Rogalski (2002) gewann drei Silbermedaillen (u.A. 50m Brust 44,87 Sek.) und zwei Bronzemedaillen. Timo Rotter (2008) erreichte einen zweiten Platz (100m Rücken 2:10,35 Min.) und einen dritten Platz (50m Freistil 1:10,76 Min.) und Kira Wörsdörfer (2000) wurde Dritte über 50m Rücken (39,42 Sek.)

Darüber hinaus konnten auch die 4x50m Lagen-Staffeln einige Erfolge feiern. Die zweite Mannschaft weiblich schwamm der Konkurrenz in einer Zeit von 2:45,79 Minuten davon (M. Motzkau, J.Kuper, J.Snay, E.Hedtfeld).  Jeweils den zweiten Platz erreichten die erste und vierte Mannschaft männlich (1.Mannschaft: M.Frese, F.Briese, R.Freyenberg, M.Pfeiffer in 2:08,09 Min.; 4.Mannschaft: M.Frese, M.Tuchel, L.Francois, N.Pfeiffer in 2:21,77 Min.). Die dritte Mannschaft weiblich erschwamm sich den dritten Platz in 2:27,23 Minuten (D.Kerp, J.Kuper, J.Demme, M.Bernard).

Herzlichen Glückwunsch an alle Aktiven!

Kontaktiere uns...

  • Besuche uns...
    Westfalenstrasse 210a
    45276 Essen
    (+49) 201 85766465 Fragen Verein /// (+49) 201 8516424  Fragen Freibad
  • Schreibe uns...
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Folge uns auf...
        Hinweis: Folgen Sie diesem Link werden persönliche Daten an Facebook übermittelt!